• Verkehrsministerium des Staates New York

    East 138th Street über der Major Deegan Autobahn

    New York City, New York, Vereinigte Staaten

Projekt-Zusammenfassung

    • BRIDGES - New York State Department of Transportation

Erneuerung alternder Brückenstrukturen

Die 1938 erbaute Brücke an der East 138th Street im Herzen von New York City wird ersetzt, um Probleme bei der Durchfahrtshöhe zu beseitigen und dem hohen Verkehrsaufkommen gerecht zu werden. Die Brücke fungiert als kreuzungsfreie Rauten-Anschlussstelle mit der darunterliegenden Major Deegan Autobahn und ist breiter, als sie lang ist. Damit wird die Zugänglichkeit der sechs Fahrspuren sowie der Rad- und Gehwege ermöglicht, um den Anforderungen der 150.000 Fahrzeuge und dem hohen Fußgängeraufkommen gerecht zu werden, die täglich diese Brücke passieren. Das Verkehrsministerium des Staates New York (NYSDOT) initiierte das 48 Millionen USD schwere Projekt zur Planung und zum Bau einer neuen einfeldrigen 30,5 Meter langen Brücke mit zahlreichen Versorgungsleitungen, darunter eine 4,5 Meter breite und 3 Meter hohe kombinierte Abwasserleitung, die bei der Planung und dem Bau berücksichtigt werden musste.

Schaffung eines digitalen Kontextes

Mit ihrem extrem hohen Verkehrsaufkommen ist die Brücke ein kritischer Zugangspunkt im Verkehrsnetz von New York City. Daher muss der Verkehrsknotenpunkt während der Erneuerung der Brücke voll funktionsfähig bleiben. Diese Situation stellte eine Herausforderung für den Bauablauf und die Koordination im Ballungszentrum dar, was durch Hindernisse bei der öffentlichen Versorgung und eine globale Pandemie noch zusätzlich verstärkt wurde. Das NYSDOT wollte einen digitalen Kontext gestalten, um Teilnehmern, Eigentümern von Versorgungsunternehmen, Projektbeteiligten und der Öffentlichkeit dabei zu helfen, die Planungsabsicht des Projekts und den komplexen Aufbau visuell nachzuvollziehen. Das Projektteam wollte einen digitalen Zwilling als primäres Baudokument für die Umsetzung des Projekts verwenden und benötigte einen integrierten hybriden Modellierungsansatz, um ein dynamisches 3D-Modell des komplexen Oberbaus und der Fußgängerbereiche zu erstellen. 

Mit Bentley-Anwendungen zum Erfolg

Das NYSDOT war bereits mit Anwendungen von Bentley vertraut und entschied sich für OpenBridge Modeler, ProSteel und MicroStation, um ein 3D-Modell der gesamten Brückenstruktur zu entwickeln. Dieses bot ausreichend Daten und Informationen, sodass es dem Team ermöglicht wurde, direkt vom Modell aus zu arbeiten, ohne dass ein vollständiger Satz an 2D-Plänen erforderlich war. Durch die Verwendung des sehr detaillierten, geometrisch genauen Modells konnten Interferenzen mit den zahlreichen Versorgungsleitungen identifiziert und die Arbeit der Landschaftsarchitekten koordiniert werden, um die neue Brücke ästhetisch mit den bestehenden angrenzenden historischen Stützmauern zu kombinieren. iTwin Design Review stellte die zentrale Plattform für mehr als 180 Prüfer in 15 Agenturen bereit, die auf das Modell in einer digitalen Umgebung zugreifen und es kommentieren konnten. Mit SYNCHRO und LumenRT erstellte NYSDOT eine 4D-Simulation des Bauablaufs und animierte Renderings, die als wertvolles Instrument für die Öffentlichkeitsarbeit dienten.

Digitaler Zwilling industrialisiert Projektabwicklung

Mit der integrierten Modellierungs- und iTwin-Technologie von Bentley erstellte NYSDOT einen digitalen Zwilling, mit dem kostspielige Probleme bereits vor Baubeginn identifiziert und behoben werden konnten. Anstatt die Beteiligten mehr als 200 traditionelle Planungsbögen zum Verständnis des Bauablaufs durcharbeiten zu lassen, stellte NYSDOT ihnen das mit SYNCHRO erstellte 4D-Video zur Verfügung, mit dem sie die Bauplanung und Straßensperrungen innerhalb von fünf Minuten verstehen konnten. Dadurch konnten Bedenken der Öffentlichkeit ausgeräumt werden, was mit herkömmlichen Methoden nicht möglich gewesen wäre. Der digitale Zwilling, der im Rahmen des Vertrags bereitgestellt wurde, wird fortlaufend mit allen Planungsänderungen sowie fertiggestellten Abschnitten aktualisiert und wird als Instrument für die Anlagenverwaltung und die Brückeninspektion verwendet. Angesichts seiner komplexen Bauabläufe, der überwältigenden Menge an unterirdischen Versorgungsleitungen und einer enorm großen Gruppe von Projektbeteiligten setzt dieses Projekt neue Standards dessen, was erreicht werden kann, wenn ein digitaler Zwilling als primäres Vertragsdokument verwendet wird, und industrialisiert die Fertigstellung der Brücke der East 138th Street.

Projektspezifisches Playbook: iTwin Design Review, LumenRT, MicroStation, OpenBridge Modeler, OpenRoads Designer, ProjectWise, ProSteel, SYNCHRO 4D

Ergebnis/Fakten
  • Die Erneuerung der Brücke der East 138th Street in einem Ballungszentrum stellte eine komplizierte strukturelle Herausforderung in Bezug auf Planung und Koordination dar.
  • Das Verkehrsministerium des Staates New York (NYSDOT) nutzte Anwendungen von Bentley, um einen digitalen Zwilling als primäres Vertragsdokument zu erstellen, mit dem kostspielige Probleme schon vor Baubeginn identifiziert und gelöst werden konnten.
  • iTwin Design Review bot eine integrierte digitale Umgebung für mehr als 180 Prüfer in 15 Agenturen, um die Entwurfsprüfung und das Änderungsmanagement zu optimieren.
  • SYNCHRO 4D erleichterte die visuelle, dynamische Planung der Bauabläufe und die Planung der Verkehrsführung für eine bessere Projektkoordination.
Zitat:
  • „Mit seinen komplexen Bauabläufen, der überwältigenden Menge an unterirdischen Versorgungsleitungen und einer enorm großen Gruppe von Projektbeteiligten setzt dieses Projekt neue Standards dessen, was erreicht werden kann, wenn ein digitaler Zwilling als primäres Vertragsdokument verwendet wird.“

    Zachary Maybury Leiter des Planungsteams, Highway-Planung Verkehrsministerium des Staates New York